Personality Test

  • Jeder hat irgendwo schon einmal von ihm gehört: Der Durchschnittsdeutsche ist
    46 Jahre alt, hat ein kleines Bäuchlein und sitzt am liebsten mit einem Bier in seinem spießbürgerlich eingerichteten Wohnzimmer. Von genau solch einem Exemplar erzählt die Gesellschaftssatire KÖNIG VON DEUTSCHLAND.

    Es geht um Thomas Müller, einen Angestellten, Ehemann und Vater eines pubertierenden Sohnes, der so normal ist, dass er allein aufgrund seiner perfekten Durchschnittlichkeit den idealen Probanden für die Marktforschung abgibt. Zum Kinostart am 5. September 2013 wollen wir jetzt von euch wissen:

    Kann irgendjemand in Sachen Durchschnittlichkeit dem
    „König von Deutschland“ das Wasser reichen?

    Mit diesem Test könnt ihr es herausfinden:

    Test starten

  • 1. Bücher gibt es wie Sand am Meer. Aber dieses eine Buch ist einfach etwas ganz Besonderes und steht ganz oben auf deiner persönlichen Bestsellerliste:

  • 2. Es geht nichts über eine gute Mahlzeit. Was kommt bei dir auf den Tisch?

  • 3. Thema Freizeitgestaltung: Wie verbringst du einen gewöhnlichen Samstagnachmittag?

  • 4. Früher oder später Vogel? Um wie viel Uhr gehst du ins Bett? Wann stehst du morgens auf?

  • 5. Und wie ist es mit der Morgenhygiene? Wie lange brauchst du im Bad?

  • 6. Wie steht es um deine Beziehung? Alles in Butter?

  • 7. Wie viele Stunden hockst du täglich vorm Fernseher?

  • 8. Und was schaust du dir im Fernsehen an?

  • 9. Thema Einrichtung: Was findet man in deinem Wohnzimmer?

    Ergebnis anzeigen

  • Und? Wie durchschnittlich bist du?
    Hier dein Ergebnis:

    Du könntest den König vom Thron stoßen!
    In Sachen Durchschnittlichkeit bist du regelrecht prädestiniert dafür, Thomas Müller – den „König von Deutschland“ – vom Thron zu stoßen! Getreu dem Motto „Normal ist doch gut“ folgt dein Leben einer klaren Ordnung. Ganz egal ob Essen, Kleidung, Tagesablauf, Fernsehen oder Beziehung: Es gibt für dich Standards, von denen du einfach nicht abweichst. Wieso denn auch? Doch Vorsicht: Jemand wie du ist der ideale Proband für die Marktforschung. Wenn du wissen willst, wie Thomas Müller (Olli Dittrich) gegen die perfiden Mittel der Meinungsmache vorgeht, solltest du dir den Kinostart von KÖNIG VON DEUTSCHLAND am 5. September nicht entgehen lassen.

    Ein paar gute Ansätze in Sachen Durchschnittlichkeit!
    Normalo-Spießbürgertum findest du eigentlich gar nicht so verkehrt. Im Alltag gibt es bei dir sogar einige Routinen und Gesetzmäßigkeiten, die auch dem „König von Deutschland“ gefallen würden. Nichtsdestotrotz hast du mit unserem Thomas Müller (Olli Dittrich) nur wenig gemeinsam. Viel zu gerne probierst du auch hin und wieder mal etwas Neues aus. Für die Marktforschung wärst du also ein mehr als unzuverlässiges Orakel. Falls du wider Erwarten doch noch Anwärter auf den Königsthron werden willst, musst du noch einige Lektionen lernen. Schau dir also ab dem 5. September unbedingt KÖNIG VON DEUTSCHLAND im Kino an und entscheide selbst, wie es mit deiner Normalo-Karriere weitergehen soll.

    Festgefahrene Routinen? Nein danke!
    Eins vorweg: Aus dem Rennen um den Titel „Der durchschnittlichste Deutsche“ bist du disqualifiziert und warst es bereits, bevor du die Überschrift dieses Personality-Tests überhaupt gelesen hast. Dass du trotzdem mitgemacht hast, ist ein Indiz für deine unbändige Neugier – es könnte ja doch etwas herauskommen, was dich überrascht! Bei dir ist kein Tag wie der andere, was morgen passiert, kannst du heute noch nicht mal erahnen. Sei dabei, wenn Otto-Normalverbraucher Thomas Müller in KÖNIG VON DEUTSCHLAND (Kinostart: 5. September) alle Gewohnheiten und Konventionen über Bord wirft und plötzlich all das tut, wofür man jemanden wie dich nicht lange überreden muss.

    Nochmal

  • “eine hochaktuelle, eine köstliche Satire mit viel schwarzem Humor und wohlmöglich erschreckend nah an der Wirklichkeit, wer weiß?”ZDF HEUTE JOURNAL

  • “Tolle Story ... Olli Dittrich in einer Glanzrolle”SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

  • “Gelungene Satire mit Truman Show-Anstrich ...
    und trefflicher Besetzung.”
    PLAYER LEIPZIG

  • “Herrlich schräge Satire”KINO KALENDER DRESDEN

  • “Cooler, schwarzhumoriger Hyperrealismus”SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

  • “Olli Dittrich: brillant. Wanja Mues: schön schleimig.
    Katrin Bauerfeind: eine Entdeckung.”
    PLAYER LEIPZIG

  • “Der Film ist spritzig, witzig und eine nette Abwechslung zu üblichen deutschen (Durchschnitts-)komödien”KINO KALENDER DRESDEN

  • “Gelungene Satire über Machenschaften von Meinungsforschungsinstituten”TIP BERLIN